Skip to main content

Wie funktioniert ein Gewächshaus?

Die Sonnenstrahlen der Antrieb eines Gewächshauses

Sonnenstrahlen die Energie eines Gewächshauses

Wie und warum ein Gewächshaus so funktioniert, wie es funktioniert und es die Wärme speichert, liegt in erster Linie an dem Glas welches ein solches Gewächshaus umgibt und natürlich auch den Sonnenstrahlen.

Die Sonnenstrahlen dienen nicht nur als Lichtquelle, sondern auch dank dem Glas als Wärmequelle. Durch die Gläser werden die spektralen Frequenzen, welche in den Sonnenstrahlen enthalten sind, in Wärme umgewandelt. Diese Wärme ist dahingehend wichtig, das es zur Entwicklung der Pflanzen wichtig sind. Vielleicht haben Sie ja schon einmal den Begriff Fotosynthese gehört?

Einfachheit zählt

Diese Erklärung ist zugegeben etwas einfach, beinhaltet aber alle wichtigen Faktoren warum und wie ein Gewächshaus funktioniert. Ich hätte den ganzen Prozess natürlich auch noch etwas mit Fremdwörtern schmücken können, diese hätte aber vermutlich eine irritierende Wirkung. So das ich auf eine einfache Erklärung zurückgegriffen habe. Ich wollte Ihnen als Leser, das lesen ein wenig erleichtern. Ich hoffe es ist mir gelungen?

Besserung ist möglich

Eine einfache Erklärung erleichtert nicht nur das Lesen, sondern ermöglicht es auch Anfängern unter Ihnen ein einfaches Verständnis zu vermitteln. Ich möchte daher auch meine Erklärungen so einfach wie möglich halten.

Eben wie im Beispiel mit der Funktionsweise eines Gewächshauses Es wird sicherlich hin und wieder mal wieder passieren, das sich Fremdwörter in die Texte einschleichen. Ich bitte dieses zu entschuldigen und diesbezüglich um Feedback

Alternativ bin ich am überlegen direkte Links zu Wikipedia zu setzen, was denkt Ihr darüber ?

Ich bin leider etwas abgekommen vom eigentlichen Thema, kommen wir daher zur Frage zurück „Wie ein Gewächshaus funktioniert und wieso es die Wärme speichert?“

Das Material ist ausschlaggebend

Bereits am Anfang dieses Artikels erfahren haben wir erfahren das an den Gläsern des Gewächshauses liegt, das es zur Wärmebildung kommt. Diese bereits durch die Sonne und dem Licht erhaltene Energie bzw. Wärme, wird durch die besonderen Gläser noch einmal dahingehend verstärkt, das durch die Gläser die Energie bzw. Wärme am entweichen gehindert werden. Somit bieten die Gläser eine Doppelfunktion für Ihr Gewächshaus.

Wärmestau

Es entsteht ein Wärmestau. Dieser Wärmestau bedeutet für die Pflanzen und auch für den Boden, eine entsprechende Wärme. In der Regel steigt diese Wärme hoch. Doch irgendwann entweicht auch diese Wärme über den Boden und gerade über dem Boden entweicht die Wärme besonders intensiv.

Sofern das Gewächshaus allerdings ordnungsgemäß montiert wurde, entweicht diese Wärme allerdings mit nur einem geringerem Ausmaß, so das nahezu die voll erzeugte Energie genutzt werden kann und dieses effektiv dem Wachstum von Pflanzen fördert.

Spüren Sie die Wärme

Mitunter kann man diese Wärme auch spüren, wenn man sich im Sommer in ein Gewächshaus stellt. Die genauen Temperaturen erfährt man aber allerdings besser mit einem Thermometer, als sich auf sein Gespür zu verlassen. Dieses misst die aktuelle Temperatur in einem Gewächshaus genauer. Ich sage nichts zu Ihrem Gespür, für meine Verhältnisse, gilt dieses aber so.

Im besonderen kann man die Temperatur fühlen, wenn man ein Fenster und/oder eine Tür öffnet. Man merkt sofort auch ohne Thermometer den Temperaturunterschied und manchmal benötigt darüber hinaus auch ein Zubehör welches dann hilft. Alleine die These das man die Wärme selber spürt, lässt vermuten das ein solches Gewächshaus dann ordentlich funktioniert.

Wärme, schädlich ?

Im Grunde genommen ist dieses aber ja auch so gewollt. Dennoch auch wenn Wärme im Grunde genommen gewollt ist und es daraus sich positive Effekte für Ihre Pflanzen entwickeln, kann es manchmal aber auch zum Schaden der Pflanzen kommen. Nämlich dann, wenn einfach zuviel Wärme im Gewächshaus vorhanden ist.

Damit die Wärme nicht diese negativen Auswirkungen gegenüber Ihren Pflanzen hat, muß und sollte regelmäßig gelüftet werden. Wir können die Sonne ja nicht abschalten wie eine Lampe. So das man eine Belüftungsmöglichkeit für sein Gewächshaus benötigt. Die einfachste Variante ist das Öffnen von Tür und/oder Fenster. Eine genauere Vorgehensweise erfahren Sie hier…..

Nur eines Vorweg, mittels eines automatischen Abluftsystem kann verhindert werden, das sich nicht nur übermäßige Hitze entwickelt, sondern auch übermäßige Feuchtigkeiten durch Kondensbildung in Ihrem Gewächshaus entsteht. Wie bereits geschrieben ist dieses natürlich auch auf dem manuellen Wege zu erreichen, nur eben nicht so komfortabel.

Was ein solches automatisches Abluftsystem ist und wie es funktioniert auch dazu gibt es später einen Beitrag,

Fazit: Was haben wir erfahren? Wir haben erfahren, das die Wärme im Gewächshaus dank dem Glas welches das Gewächshaus umgibt, entsteht. Wir haben allerdings auch erfahren, das zuviel Wärme für die Pflanzen  auch schädlich sein kann und dem ganzen entgegen steuern muß.

Sie lasen den Ratgeberteil  „Wie funktioniert ein Gewächshaus“