Skip to main content
Nach dem Kauf eines Gewächshauses

Ihr „Schlüssel“ zum gekauften Gewächshaus ?

Nach dem Kauf des Gewächshauses

Auch nach dem Kauf des Gewächshauses geht es mit dem Überlegen nach den richtigen Entscheidung natürlich auch noch weiter. Das mit dem Standort haben Sie sicherlich bereits ja überlegt. Wenn nicht dann lesen Sie sich bitte den Beitrag:“Der richtige Standort eines Gewächshauses“ noch einmal durch. Dieser ist wichtig, bevor man irgendwas macht.

Also zurück zum Thema, was man nach dem Kauf des Gewächshauses machen soll.

Der Untergrund

Je nach dem sollte man sich allerdings auch den Untergrund anschauen, denn nur ein guter Boden läßt die Pflanzen wachsen. Doch was ist ein guter Boden ? Ein guter Boden ist nur so gut, wie die Nährstoffe die darin enthalten sind. Ohne Nährstoffe wachsen die Pflanzen nicht und nicht jede Pflanze ist gleich beschaffen.

Einige Pflanzen benötigen Nährstoffe welche anderen Pflanzen überhaupt nicht brauchen. Das ganze soll verdeutlichen, das man die Tatsache mit den Nährstoffen nicht verallgemeinern kann.

Gerade im Gewächshaus benötigt die Pflanzenerde auch eine Menge Düngung, weil diese so extrem beansprucht werden. Viele Pflanzen benötigen aufgrund der vielen Nährstoffentnahme zusätzliche Düngemittel damit diese existieren können, man spricht dann auch von Starkzehrern.

Eben solche Starkzehrer-Pflanzen wie Tomaten, Paprika, Gurken oder Melonen brauchen besonders viel Nährstoffe. Meistens sind diese aber nicht mit in der Erde enthalten und so das man mit Dünger nachbessern muss.

Das Thema Spezialerde

Eine sogenannte Spezialerde wäre auch eine Alternative, denn bei einer Spezialerde hat es den Vorteil, das diese genau auf die jeweilige Pflanzen zugeschnitten werden.

Diese Spezialerden gibt es mittlerweile für viele Pflanzenarten und auch durchaus mit etwas Glück in einem örtlichen Baumarkt zu erhalten. Für den Anfang rate ich Ihnen aber das Sie  besser in einen Fachmarkt oder Gartencenter gehen, denn dort erhalten Sie eine viel bessere Beratung zu den Erden. Was nicht bedeuten soll das Baumarktmitarbeiter inkompetent sind.

Wer allerdings weiß welche Erde er für seine Pflanzen benötigt, der darf durchaus auch im Baumarkt oder Internet diese Erden kaufen. Ich persönlich würde dennoch immer ein Gartencenter oder einen Fachmarkt vorziehen. Ich hole mir darüber hinaus jede Menge Input für meinen Garten und mein Gartenwissen und Sie können dieses auch.

Wie Sie sich tbei der Erde entscheiden, können allerdings nur Sie wissen. Es kann auch nicht schaden sich in dieses Thema der Spezialerde reinzulesen bwz. etwas über bestimmte Pflanzen zu lesen. Nur wer ließt, der kann sich bilden.

Weiteres Zubehör wird nötig 

Nicht nur Erde ist nach dem Kauf eines Gewächshauses nötig, sondern auch manchmal bestimmtes Gewächshauszubehör. Es wird die Zeit kommen, in dem Sie Ihr Gewächshaus vollkommen effektiv einsetzen wollen und sich nicht nur auf die natürlichen Ressourcen verlassen wollen.

Jede Jahreszeit ist unterschiedlich und manchmal muß man einfach gegenregulieren zum Beispiel im Sommer wenn die Sonne auf das Gewächshaus brennt. Wenn man dort nicht gegenreguliert mit entsprechenden Schutzmatten und auch nicht für reichlich Bewässerung sorgt, werden Ihre Pflanzen eingehen.

Im Gegenzug will man vielleicht im Winter seine Pflanzen im Gewächshaus überwintern, dann kann es mit unter Umständen nicht schlecht sein eine Gewächshausheizung zu besitzen. Dieses gilt insbesondere wenn man exotische Pflanzen überwintern will.

Ich will hier auch nicht zu viel schreiben, sondern Ihnen es nur bewußt machen, worauf man nach dem Kauf auch zu achten hat. Wenn Sie sich um das Thema Gewächshauszubehör noch nicht ausreichend informiert haben, so können Sie dieses auf Gewächshauszubehör und den einzelnen Unterkategorien nachlesen. Je nachdem welches Sie Thema dazu interessiert.

Sie lasen den Ratgeberteil:“Nach dem Kauf eines Gewächshauses“